Covid-19 in Flüchtlingslagern - die ersten 5 Fälle

 

Etwa 1,7 Millionen Geflüchtete leben im Libanon, viele unter verheerenden hygienischen Bedingungen. Die Angst vor einem Ausbruch von Covid-19 ist groß. Besuch bei Familie Dali, die in einem Zeltlager ums Überleben kämpft.

 

Erschienen in „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“

Türkisch-griechische Grenze:

Asmas Suche

Asma sitzt auf dem Gras im Nirgendwo zwischen der Türkei und Griechenland. Ihr kleiner Sohn will einfach nicht aufhören zu Schreien, sie gibt ihm die Brust, singt arabische Kinderlieder, schaukelt, streichelt ihm langsam über den Kopf. Der Wind pfeift höllisch, hier am Grenzfluss Evros. „Ich kann nicht ertragen, dass mein Kind hier so friert und es ihm so schlecht geht. Das bricht einem das Herz“, sagt sie. In ihren Augen sehe ich viel Wut, aber noch mehr Verzweiflung.

Mein Fazit aus Idomeni:

Europa hat den Geflüchteten ihre Würde genommen

Sophia Maier berichtete mehrere Monate aus Idomeni, bis das Flüchtlingslager an der griechisch-mazedonischen Grenze vor einer Woche geräumt wurde. Ihr persönliches Fazit: Europa will diesen Menschen nicht helfen.

 

Erschienen bei "ze.tt"

 

Four Refugees Moved In With Me And This Is What I Learned

“Then you take a refugee family in, you do-gooder.” That’s what I often heard from friends and acquaintances in discussions about the refugee situation. Because I refuse to understand people’s fears and concerns about the situation. Because I think Seehofer’s asylum policy is dangerous. And because I find it disgusting that we give legitimacy to refugees who have fled war, but resent economic refugees and treat them like parasites.

Erschienen bei "HuffPost"

Download.png
focuskondom_klein.jpg
zett-logo-300x222.png
TheWorldPost-no-tagline-white_highres.jp

© 2020. Sophia Maier. All Rights Reserved.